Site Loader
Werden Sie Mitglied
Förderkreis NaturHeimat Müden / Örtze e. V.

Harmonische Mitgliederversammlung des Förderkreises

Berichte der einzelnen Sparten und Neuwahlen standen auf dem Programm

 

Über eine gut besuchte Jahreshauptversammlung durfte sich vor kurzem der Vorsitzende Volker Nickel des Förderkreises -NaturHeimat- Müden/Örtze e.V. im Wintergarten des Gasthauses Heidesee freuen. Er begrüßte die anwesenden Mitglieder herzlich und gab im Anschluss einen grundlegenden Rückblick über die Entwicklung des engagierten Heimatvereins. Besonders freue man sich über die stetig wachsende Mitgliederzahl, so der Vorsitzende.

Neben einigen neu zu besetzenden Posten waren die Berichte der verschiedenen Spartenleiter von besonderem Interesse. So berichteten unter anderem Rita Euhus von den „Freunden der Grundschule Müden“ über diverse Aktivitäten, wie z.B. die Unterstützung für einen Ausflug der Grundschulkinder nach Uelzen, oder auch die Durchführung eines Sommerfestes. In Zusammenarbeit mit der Gemeindeverwaltung sei für dieses Jahr der Neubau des Fahrradständers samt Überdachung geplant, aber auch die so dringend benötigte Drainage unter dem Bolzplatz am Heidesee sei zu installieren und man wolle finanziell und aktiv unterstützen, um eine „Boulebahn“ auf dem Schulgelände zu bekommen.

Als besonderes Highlight konnte vermeldet werden, dass die Sparte des Fördervereins mit 500 Euro nun auch stiller Gesellschafter bei „Tante Hannah GmbH“ geworden ist. Das Ganze wurde finanziert über eine freundliche Spende der Firma Gebers & Team aus Müden.

Aber auch die anderen Sparten wie die Kunst und Kultursparte, die Bücherstube – die sich in der alten Wassermühle befindet, oder die „Elterngruppe Kinnerhus“ des Kindergartens in Müden konnten über zahlreiche freiwillige und soziale Projekte berichten.

Letztere konnten durch die aktive und finanzielle Unterstützung des Vereins und ihrer ehrenamtlichen Mitglieder im vergangenen Jahr beispielsweise wieder einen Stand auf dem Weihnachtsdorf organisieren, oder auch einen Flohmarkt, eine Waldwoche, ein Laternenfest & einen Weihnachtsmarkt durchführen. Die Theatervorstellung im Gemeindehaus, die Anschaffung von drei „Bobby Cars“, die Installation einer neuen Handschwengelpumpe im Außenbereich des Kindergartens, sowie die Anschaffung diverser Spiele und Puzzle sei durch den Verein überhaupt erst möglich gewesen.

Aber auch ein Blick in die Zukunft gab es auf der Mitgliederversammlung. Beispielsweise sei das „Naturentwicklungsprojekt Örtze-Eck“ – eine Renaturierungsmaßnahme im Bereich des Zusammenflusses von Örtze und Wietze – abgestimmt in enger Zusammenarbeit mit der Gemeindeverwaltung und den Umweltbehörden, eine Herausforderung und ein wichtiges und nachhaltiges neues Projekt des Vereins, welches bis zu 1000 Jahr Feier Müdens im Jahr 2022 umgesetzt werden soll. Hier suche man übrigens noch freiwillige Unterstützer und Förderer.

 

Kulturell wird der der Verein Träger und Unterstützer der Veranstaltung „Lila Sonntag“ am 02.09.2018 sein, so informierte Volker Nickel weiter. Diese jährlich wiederkehrende Veranstaltung im Bereich des oberen Örtzetals, findet Anfang September auf dem Heidschnuckenhof von Carl – Wilhelm Kuhlmann in Oberohe statt. Die Gemeinde Faßberg ist in diesem Jahr Gastgeber und die verschiedenen Schulen aus Müden und Faßberg werden als Organisatoren u.a. verschiedener Spiele auftreten. Als abschließendes Highlight sei ein Konzert in wunderschöner Heidekulisse geplant.

Nach der Entlastung des Vorstandes wurden Frank Dening als Schriftführer und Torsten Ahrens zum Beisitzer wiedergewählt. Dabei bedanke sich Volker Nickel insgesamt bei dem alten und neuen Vorstand sowie den Projektleitern für die gute Zusammenarbeit im vergangenen Jahr.

Zusammenfassend waren sich zum Ende der Versammlung alle einig, dass es ein überaus erfolgreiches Jahr gewesen sei und man optimistisch in die Zukunft blicke. Gern würde man aber auch neue und junge Mitglieder begrüßen, die die Entwicklung des Heidedorfes selbst positiv mit beeinflussen und gestalten helfen.

 

Verfasser: Frank Dening

 

Post Author: Förderkreis