Auflösung des Verkehrsvereins Müden/Örtze e.V. hinterlässt kein Vakuum

Veranstaltungsorganisation liegt jetzt in Händen des Förderkreises

Von Paul Hicks

MUEDEN. Nachdem der Verkehrsverein Müden/Örtze e.V. zu Beginn dieses Jahres aufgelöst und aus dem Vereinsregister gestrichen wurde, gab es in Müden zunächst Unsicherheiten, wie es mit den Veranstaltungen weitergehen sollte. Doch es gab keine Vakanz, denn der Förderkreis -NaturHeimat- Müden/Örtze e.V. hatte sich bereits im Vorfeld dafür ausgesprochen, die Organisation der Veranstaltungen zu übernehmen. So werden unter anderem das Binden der verschiedenen Kronen, das Pflanzen des Baums des Jahres mit Ilona Kellmann und Ilse Bädke durch den Förderkreis unterstützt, die diversen Backtage und das traditionelle Mühlenfest ebenso weitergeführt wie der Bauernmarkt, Müden im Advent, das Schmücken des Weihnachtsbaumes und das Weihnachtsdorf Müden. „Auch mit den Dorfführungen sowie mit den Heide- und Schnuckenwanderungen wird es weitergehen. Da wird es keinen Bruch geben und wir freuen uns bereits auf die Zeit, wenn wir diese tollen Veranstaltungen wieder durchführen können und dürfen“, so der 2. Vorsitzende desFörderkreises, Paul Hicks. Auch wurde mit Klaus-Peter Rauh sehr schnell eine kompetente Person gefunden, die sich der Veranstaltungen angenommen hat und nun die entsprechende Sparte im Förderkreis führt.
Klaus-Peter Rauh freut sich auf seinen Aufgaben im Förderkreis -NaturHeimat- Müden/Örtze e.V. Foto: Paul Hicks